74722 Buchen (Odenwald)

Buchen im Odenwald

Aktuelles aus Buchen

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Stadt Buchen hier online nachlesen.

Am Samstag, 7. Oktober 2017 führt die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises mbH (AWN) in Bödigheim, Hainstadt und Götzingen eine Sammlung für Altmetall-Schrott durch.

Die Sammlung in Bödigheim findet in Zusammenarbeit statt mit dem FC Germania Bödigheim. Ab 9.00 Uhr können die Gegenstände zur Ecke der Schloßstraße zur Hindenburgstraße gebracht werden, dort steht ein Sammelcontainer bereit. Im Stadtteil Hainstadt findet die Sammlung in Zusammenarbeit statt mit der Feuerwehr Hainstadt. Ab 9.00 Uhr können die Gegenstände zum Feuerwehrgerätehaus in der Bgm.-Schüßler-Straße 1, Hainstadt gebracht werden, dort steht ein Sammelcontainer bereit. Im Stadtteil Götzingen findet die Sammlung in Zusammenarbeit statt mit dem Musikverein Götzingen. Ab 9.00 Uhr können die Gegenstände zum Bauhof in Götzingen gebracht werden, dort steht ein Sammelcontainer bereit.

Hilfe bei schweren Teilen kann unter Telefon 06292 9280-40 erbeten werden. Der Erlös aus der Sammlung kommt den an der Sammlung beteiligten Vereinen zugute.

weitere Informationen

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Im Eichelberg III“, Gemarkung Unterneudorf findet am Mittwoch, 13. September 2017 um 20 Uhr im Rathaus Unterneudorf statt. 

Der Gemeinderat der Stadt Buchen hat auf der Grundlage entsprechender Beschlüsse die Aufstellung des Bebauungsplanes „Im Eichelberg III“, Gemarkung Unterneudorf in die Wege geleitet. Ziel dieser Aufstellung ist es, eine Bauflächenerschließung für einige Bauplätze zielgerichtet und zeitnah zu ermöglichen. Die Festsetzungen werden so konzipiert, dass die vorhandene bauliche Struktur des angrenzenden Baugebietes Eingang in die Planung findet und vom Gebietscharakter ein „Allgemeines Wohngebiet“ präferiert wird.

weitere Informationen

Neue Ausstellung "gut bedacht und gut beschützt"  im Bezirksmuseum erinnert an Stadtbrände.

In drei Räumen im Erdgeschoss des Trunzerhauses zu sehen. Vom Florian zu den "Feierabendziegeln".
Das Bezirksmuseum Buchen zeigt unter dem Titel "gut bedacht und gut beschützt" in drei Räumen im Erdgeschoss des Trunzerhauses eine neue Dauerausstellung.

Buchen. Vor 300 Jahren zerstörte ein verheerender Brand große Teile der Buchener Innenstadt, legte über 100 Gebäude, darunter das Rathaus, in Schutt und Asche und machte zahlreiche Bürgerfamilien zeitweise obdachlos. Die Stadt Buchen erinnert ab 27. September mit einer Ausstellung an diese Katastrophe und den darauffolgenden Wiederaufbau. Bereits am kommenden Sonntag (10. September) eröffnet das Bezirksmuseum Buchen unter dem Titel "gut bedacht und gut beschützt" in drei Räumen im Erdegeschoss des Trunzerhauses eine neue Dauerausstellung, in der die Museumsmitarbeiter die Stadtbrände der vergangenen Jahrhunderte, ihre Ursachen und ihre Konsequenzen, nämlich die Verwendung von Ziegeln statt Stroh als Dachbedeckung und die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr, zum Thema machen. Die Ausstellung kann nach der historischen Löschübung um 15 Uhr besichtigt werden.

weitere Informationen

Gemeinderat gibt grünes Licht für neue Produktionshalle - Produktionshalle wird angebaut, Verwaltungsgebäude umgenutzt - Bauantrag zugestimmt - Straßensanierung in Hainstadt

Buchen. (Wd) Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung am Montagabend einstimmig dem Bauantrag der Firma Hoffmann und Krippner zur Erweiterung der Produktionshalle in der "Siemensstraße 1" zu. Konkret geht es nach den Erläuterungen von Bürgermeister Roland Burger neben der Erweiterung der Produktionshalle auch um die Umnutzung des vorhandenen Verwaltungsgebäudes in Fertigungsräume.

Dabei sei vorgesehen, das vorhandene Verwaltungsgebäude mit einer Nutzfläche von ca. 1 300 Quadratmeter in Fertigungs-, Labor- und Büroräume umzunutzen. In einem weiteren Schritt soll dann eine zweigeschossige Produktionshalle mit einer jeweiligen Seitenlänge von 48 Metern und einer Grundfläche von ca. 2 300 m² in nördlicher Richtung an das 2010 verwirklichte Gebäude angebaut werden. Die beantragte Produktionshalle sei bereits im Jahr 2010 Bestandteil eines Bauantrags gewesen. Von den damaligen Planungen sei jedoch nur ein Teil verwirklicht worden. Nachdem mittlerweile die ursprüngliche Baugenehmigung erloschen sei, werde für diese Produktionshalle eine neue Baugenehmigung erforderlich. Der Gemeinderat hatte sich im Juni 2010 bereits mit dem ursprünglichen Bauantrag befasst und diesem zugestimmt.

weitere Informationen

Wohnmobilhafen „Morretal“ wird häufig angefahren–Umliegende Landschaft mit Radwanderwegen ist Besuchermagnet

Die freien Tage neigen sich dem Ende zu. Viele Buchener Bürger waren bereits im Urlaub oder sind noch unterwegs. Doch nicht nur Bodensee, Bayrischer Wald und Co. sind beliebte innerdeutsche Urlaubsziele, sondern auch der Odenwald zieht Urlauber an. Dies ist beispielsweise am Wohnmobilhafen „Morretal“ in Buchen ersichtlich.

weitere Informationen

feriensommer 2017Führungen, Spaß, Sport und vieles mehr für Urlaubsgäste und Daheimgebliebene!

Wie bereits seit vielen Jahren startet in den sechswöchigen Sommerferien der beliebte Buchener Feriensommer mit einem vielfältigen Kultur- und Aktivprogramm.

Ob kindgerechte Führungen durch die Eberstadter Tropfsteinhöhle, verschiedene Stadtführungen, ein Aktionstag bei der Jugendfeuerwehr, Nähkurse für Teens oder der beliebte Buchener Schützenmarkt. Für jeden ist etwas dabei!

Hier finden Sie das komplette Programm des pdfBuchener Feriensommers 2017

weitere Informationen

Gemeinderat vergibt Planung an Architektenbüro Kilian aus Stuttgart - Zuschüsse für 8,2 Mio.-Projekt offen - G-9-Zug verlängert.

 Die Weichen für eine gute räumliche und schulische Fortentwicklung des Burghardt-Gymnasiums wurden vom Gemeinderat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am Montagabend im Rathaus einmütig gestellt. So wurde auf Wunsch der BGB-Schulgremien einstimmig beschlossen, den Antrag auf Verlängerung des G-9-Zuges um weitere fünf Jahre zu stellen. Außerdem beschloss der Gemeinderat, die baulichen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen im Bereich des BGB an das Architekturbüro K+H Kilian+Partner aus Stuttgart zu vergeben.

Diesem Zuschlag im Gemeinderat ging ein Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb voraus. Dieses fand in Bietergesprächen am 19. Juli seinen Abschluss. Das Stuttgarter Architekturbüro hatte für seine Konzeption im Wettbewerb die meisten Punkte eingeheimst. Insgesamt hatten sechs Bieter am Wettbewerb teilgenommen.

weitere Informationen

dm erweitert in BuchenDer "dm-Drogeriemarkt" wird schon bald um einiges größer - Bereicherung für die Kernstadt

Der "dm"-Markt am Musterplatz soll größer werden. Pläne eines Umzuges in die Nähe von "Aldi" und "Lidl" sind vom Tisch. Einstimmig billigte der Gemeinderat den notwendigen Umbau und die Erweiterung des bestehenden Wohn- und Geschäftshauses mit Vergrößerung des "dm-Drogeriemarktes".

Schon seit Jahren besteht seitens des "dm-Drogeriemarktes" in unmittelbarer Nähe zum "Musterplatz" die Absicht, sich räumlich zu vergrößern. Dabei standen nicht nur Überlegungen im Raum, die Fläche am jetzigen Standort zu erweitern, sondern insbesondere auch Bestrebungen, den zentralen Bereich der Innenstadt von Buchen zu verlassen und sich in Randbereichen in deutlicher räumlicher Distanz zum klassischen Innenstadtbereich neu zu orientieren., wurde von Bürgermeister Roland Burger in der Sitzung erläutert. Nach vielen Gesprächen hat man seitens des "dm-Drogeriemarktes" unter Einbeziehung des Grundstückseigentümers die Entscheidung getroffen, am aktuellen Standort in der "Hochstadtstraße 57" die bauliche Erweiterung durchzuführen.

weitere Informationen

Stadt Buchen

Wimpinaplatz 3
74722 Buchen

Tel.: 06281 31-0
Fax: 06281 31-151

E-Mail

 

Kontaktformular
Datenschutz
Impressum

Öffnungszeiten

English

Bankverbindungen:
Sparkasse Neckartal-Odenwald
IBAN: DE41 6745 0048 0007 0200 27
BIC: SOLADES1MOS
Volksbank Franken eG
IBAN: DE50 6746 1424 0001 0801 05
BIC: GENODE61BUC

Quicklinks

Sitemap Wetter Adressbuch Kontakt 

Die Stadt Buchen auf Facebook

© 2001-2018 Stadt Buchen (Odenwald)